Navigation

Schwarzwald Informationen

Schwarzwald - OffenburgSchwarzwald - Offenburg - Kapuzinerkloster - Heilig-Kreuz-Kirche

Offenburg

Heilig-Kreuz-Kirche, Offenburg - Innenraum

Die Stadt ist 850 Jahre alt; sie liegt am Kreuzungspunkt zweier ehemaliger Römerstraßen. 1101 wurde sie als "Offinburc" erwähnt, 1240 von Kaiser Friedrich II. zur Reichsstadt erhoben und 1689 von den Franzosen fast völlig zerstört.

Das ehemalige Kapuzinerkloster mit seinem schönen Kreuzgang, das zwischen 1640 und 1647 gebaut wurde, überstand als einziges Gebäude die Katastrophe.

Die Sehenswürdigkeiten der Altstadt stammen im wesentlichen aus dem 18. Jahrhundert. Der Turm der Heilig-Kreuz-Kirche überragt die hübschen Häuser der Innenstadt. In der Kirche sehen Sie vor dem Orgelprospekt ein großartig geschnitztes Gitter aus der Rokoko-Zeit und im linken Seitenaltar ein Steinkruzifix von 1521. Vor der Kirche steht eine gewaltige Ölberg-Gruppe.

Das barocke Rathaus von 1741 zeigt runde Ziergiebel, einen Balkon mit schönem Eisengitter und Fenster mit geschwungenen Überdachungen. Der ehemalige Amtshof der Landvogtei Ortenau (er steht in der Hauptstraße) ist ein Barockbau von 1717. Auch die Einhorn-Apotheke und der Fischmarkt mit der Hirschapotheke sind sehenswert.

Im einstigen Ritterschaftshaus in der Ritterstraße, einem spätbarocken Bau mit einem Treppenturm, ist heute ein Museum untergebracht.

| A | B | C | D | E | F | G | H | I | K | L | M | N | O | P | R | S | T | U | V | W | Z |

Volltextsuche

Schwarzwald - Offenburg

Der Schwarzwald
Landschaften
Schwarzwälder Geschichten
Allgemeines
Orte

SCHWARZWALD.NET