Schwarzwald Informationen

Schwarzwald - Wandern in Reitstiefeln

So wandert man in Reitstiefeln

© Wanderreiten im Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord
© Wanderreiten im Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord

Nicht jeder Hobby-Reiter will sich auf einem Turnier großtun, nicht jedes Pferd hat Dressurtalent oder Ehrgeiz für den Springsport. Muß ja auch nicht sein - Wanderreiten ist - zumal im Schwarzwald - mindestens so schön. Und angenehmer ist es allemal. Man braucht dazu auch kein Edelpferd im Stil von Ferrari oder Rolls Royce; ein braver Gaul tut es. Doch der dazugehörige Mensch sollte Landkarten im Sattel lesen können und, was noch wichtiger ist, über ein liebenswürdiges Wesen verfügen. Das ist ihm (oder ihr) gegen Abend von Nutzen, wenn man für Roß und Reiter ein Quartier sucht.

Allerdings seien Anfänger des Geländereitsports gewarnt: Manche Pferde sind schreckhaft wie Kaninchen. Das Auseinanderfalten einer Landkarte im Sattel kann zu einem aufregenden Erlebnis werden, das Roß und Reiter in jähem Galopp in Gegenden bringt, die auf der Karte gar nicht mehr verzeichnet sind.

Man sollte schon Wochen vor einem Ausritt damit beginnen, sein Tier mit dem Geraschele und Geflattere der Papierbögen hinter seinem Kopf vertraut zu machen.

Freilich, wenn es ein Pferd ist, das man sich im Schwarzwald bei einem Reiterhof ausleiht, ist die Gefahr geringer. Diese Rosse sind nicht mehr leicht zu erschrecken.

Reiter

Ferienhäuser im Schwarzwald online buchbar

Der Schwarzwald
Landschaften
Schwarzwälder Geschichten
Allgemeines
Orte

Volltextsuche

SCHWARZWALD.NET